Thorsten Hofmann

Verhandlungsexperte | Autor & Kommentator | Speaker

Verhandlungsexperte

Als Verhandlungsberater stützt Thorsten Hofmann sich auf eine langjährige Berufserfahrung als professioneller Verhandler. Als ehemaliger Ermittler des Bundeskriminalamtes (BKA) und des INTERPOL National Central Bureau (NCB) war er im Bereich Organisierte Kriminalität tätig. Dabei arbeitete er unter anderem bei einigen der spektakulärsten Erpressungsfälle und Geiselnahmen im In- und Ausland mit.

Mit seiner mehr als 25-jährigen Erfahrung als Verhandlungsexperte und einem umfangreichen Ausbildungsspektrum im Bereich Verhandlungsführung und Krisenmanagement berät Thorsten Hofmann in schwierigen und erfolgskritischen Verhandlungsfällen. Zu seinen Kunden zählen Konzerne, Verbände, mittelständische Unternehmen, NGOs, Privatpersonen und politische Parteien. Auf nationaler als auch auf internationaler Ebene.

Thorsten Hofmann leitet das C4 Center for Negotiation der renommierten Quadriga Hochschule Berlin. Als Lehrbeauftragter für wirtschaftliches und politisches Verhandlungsmanagement führt er an der Quadriga Hochschule Berlin Ausbildungsprogramme zum zertifizierten Verhandlungsmanager durch.

Autor & Kommentator

Thorsten Hofmann ist Autor mehrerer Bücher und Fachartikel aus den Bereichen Verhandlungsführung und Konfliktmanagement. In seinem im Ariston Verlag erschienenen Buch „Das FBI-Prinzip: Verhandlungstaktiken für Gewinner“ gibt Thorsten Hofmann basierend auf seinen Erfahrungswerten als Verhandlungsexperte eine leicht umsetzbare Anleitung für Verhandlungen. Dabei geht er darauf ein, wie man Verhandlungen fundiert vorbereitet, strategisch plant und erfolgreich abschließt. Die von Hofmann im internationalen Bestseller beschriebenen Vorgehensweisen basieren auf den Techniken des FBI sowie den neuesten Erkenntnissen der Neuropsychologie.

Hofmann ist gefragter Gastautor für Publikationen im Bereich der Verhandlungswissenschaft als auch im Bereich Krisenkommunikation.

Als Verhandlungsexperte analysiert Hofmann regelmäßig aktuelle Verhandlungsprozesse in der öffentlichen Berichterstattung. Für führende Leit- und Fachmedien (Auszug nachstehend) befasst er sich als Interviewpartner oder Gastautor mit aktuellen Prozessen, Themen und Problematiken aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. In seinen Beiträgen spannt er stets den Bogen zwischen Theorie und Praxis. Weitere Informationen finden Sie auch im C4 Mediacenter

Auf dem Verhandlungsblog des C4 Center for Negotiation veröffentlicht Hofmann zudem regelmäßig aktuelle Analysen und Einschätzungen zu Verhandlungen im politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereich.

Berichterstattung (Auszug)

Handelsblatt: „Verhandeln per Video: Ein früherer BKA-Experte erklärt, wie es gelingt“

Verhandlungen per Videokonferenz werden auch nach der Pandemie ein starker Bestandteil unseres Alltags bleiben. Doch gerade digitales Verhandeln hat zusätzliche Herausforderungen und braucht mehr Disziplin. Im Gespräch mit dem Handelsblatt spricht Thorsten Hofmann über die erfolgreiche Durchführung digitaler Verhandlungen und die Ergebnisse des C4 Negotiation Survey.

ZEIT ONLINE: „Wer gut verhandeln will, muss zuhören lernen“

Für die Regierungsbildung sind Koalitionsverhandlungen unerlässlich. Doch
welche Strategien zählen, um sich einig
zu werden? Der Verhandlungsexperte Thorsten Hofmann erklärt die Mechanismen der Regierungsbildung im Interview mit Zeit Online. 

ARD: „Pipeline als politische Waffe?“
Zum verhandlungstaktischen Umgang mit Persönlichkeiten wie Wladimir Putin hat Thorsten Hofmann im Interview mit der ARD gesprochen. Welche Maßnahmen z.B. bei Verhandlungen mit einem Gegenüber, das von dominanten Persönlichkeitsmerkmalen geprägten ist, wirken, erläutert Hofmann im Beitrag des Europamagazin zur aktuellen Diskussion über Sanktionen gegen Russland.
HUMAN RESSOURCES MANAGER: „Betriebsrat und HR: Zwischen Geltung und Ohnmacht“
Ein Betriebsrat kann für HR eine strategische Partnerschaft oder mächtige Gegenpartei bedeuten. Das Gremium kann gegen Vorhaben des Unternehmens rebellieren, diese sogar verhindern. Wie lässt sich mit einer Arbeitnehmervertretung verhandeln, die auf ihren Standpunkt beharrt? Diese Frage beantwortet Thorsten Hofmann im Gastbeitrag für den HR Manager.
T-Online: „Herr Hofmann, wie verhandelt man mit den Taliban?“
In Katar verhandeln Vertreter der Bundesregierung mit den Taliban über die Evakuierungsanstrengungen für ausländische Staatsangehörige und Ortskräfte aus Afghanistan. Wie diese Verhandlungen ablaufen und wie man mit Terroristen verhandelt, erklärt Thorsten Hofmann.

Verhandlungsausbildung

Als Verhandlungsexperte ist Thorsten Hofmann als Global Certified Negotiator (CSG-HSG) u.a. in folgenden Systemen ausgebildet:

  • Grenzbereichsverhandlung (F.I.R.E./S.A.F.E. – Konzept)
  • Harvard Negotiation Konzept
  • LAB Negotiation
  • Power-Base-Negotiation
  • Miller-Heimann-Methode
  • Spin-Selling-Negotiation
  • Systemisches Verhandeln

Thorsten Hofmann studierte Psychologie, Kriminologie und Wirtschaftswissenschaften. Er promovierte an der Comenius Universität und ist zudem zertifizierter LAB-Profile Ausbilder (Language and Behavior Profile) und FACS-Coder (Facial Action Coding System) nach Paul Ekman. Hofmann ist ebenfalls Absolvent der Bundesakademie für Sicherheitspolitik, der höchstrangigen, ressortübergreifenden Fortbildungsstätte des Bundes.

Thorsten Hofmann ist Gastprofessor an der Universidad Autónoma de Guadalajara (UAG), Mexiko und seit 2006 Vorsitzender der internationalen „Crisis Communication Task Force“ (CCTF) des weltweiten Agenturnetzwerkes ECCO International Public Relations Ltd.

Speaker

Unternehmen, Verbände, Institutionen, Medien – Thorsten Hofmann ist gefragter Referent, Redner, Podcast-Gast und Moderator für verschiedene Veranstaltungsformate mit vielfältiger Bandbreite.

Außerdem gibt er in Seminaren, Vorträgen, Workshops oder Podiumsdiskussionen seine Expertise als Verhandlungsexperte und Leiter des C4 Center for Negotiation weiter und vermittelt tiefgreifende Einblicke in die Bereiche professioneller und effizienter Verhandlungsführung.

Anfragen

Treten Sie mit Thorsten Hofmann in Kontakt: Per E-Mail, LinkedIn oder Xing.